CoD: Black Ops 4

CoD: Black Ops 4

Call of Duty: Black Ops 4 Pro Edition

Ihhalte des Season-Passes erklärt

Treyarch und Activision haben die Pro Edition für Call of Duty: Black Ops 4 enthüllt. Darüber hinaus wurde verraten, was im Black Ops-Pass enthalten ist. Weiter unten seht ihr die Auflistung. Und nicht vergessen, wer den Shooter vorbestellt, darf a der Private-Beta teilnehmen nicht auf PC verfügbar. Call of Duty: Black Ops 4 wird am 12. Oktober 2018 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen.

Call of Duty: Black Ops 4 – Pro Edition

  • Call of Duty: Black Ops 4 game
  • Black Op Pass
  • Call of Duty: Black Ops 4 Steelbook
  • Call of Duty: Black Ops 4 Pop Socket
  • 10 Specialist Patches
  • 3 Zombies-Inspired Collectible Art Cards
  • 1,100 Call of Duty Points

Zum Black Ops-Pass wird gesagt: Der Black Ops-Pass ist in der Digital Deluxe Edition, der Digital Deluxe Enhanced Edition und der Pro Edition enthalten und stellt einen neuen Ansatz für die Inhalte nach dem Start von Call of Duty: Black Ops 4 dar, einschliesslich einer robusten Live-Saison für die Community. Anstatt vier separate Content-Drops zu haben, werden Black Ops 4-Fans eine häufigere Frequenz erleben, um die Dinge frisch zu halten und neue Karten sowie Inhalte das ganze Jahr über regelmässig zu liefern.

Black Ops-Pass

  • “Classified,” a Bonus Zombies Experience, available at Launch
  • 4 Additional All-New Zombies Experiences
  • 12 Multiplayer Maps
  • 4 Exclusive Blackout Characters

Zu den Zombies wird gesagt: Die neue Zombies-Erfahrung, Classified, ist ein Zusatz zu den drei neuen Zombies-Erfahrungen, die zum Start erscheinen werden: IX, Voyage of Despair und Blood of the Dead. Das bedeutet, dass Fans, die den Black Ops-Pass holen, am Starttag vier Zombies-Abenteuer haben werden, und dann noch vier weitere nach dem Launch. Das sind viele Zombies. Mit zahlreichen Inhalten für alle drei Modi von Black Ops 4 konzentriert sich das Team darauf, eine epische Staffel zu liefern, um Black Ops 4 nach dem Start zu unterstützen. Quelle : Activision

 

 Black Ops maps coming to Black Ops 4

These four maps will be available in the game at launch for all players:

  • Jungle
  • Slums (from Black Ops 2)
  • Summit (from Black Ops 1)
  • Firing Range

In addition, Treyarch has confirmed Nuketown will return to Call of Duty: Black Ops 4 after the October 12 launch but will be available to all players of the game. Nuketown has been in every Call of Duty: Black Ops game and the tradition continues.

Multiplayer, Zombies, Battle Royale-Modus & Battle.net – keine traditionelle Story-Kampagne

Call of Duty: Black Ops 4 wurde enthüllt: Es gibt reichlich Trailer, den Multiplayer, Zombies, einen Battle Royale-Modus, das Battle.net und mehr, aber eine Singleplayer-Story-Kampagne fehlt.

Activision und Treyarch haben heute offiziell Call of Duty: Black Ops 4 enthüllt, das am 12. Oktober 2018 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen wird. Dabei haben sich die Macher zum Multiplayer-Modus, zu den Zombies, zum Battle Royale -Modus und zu der Anbindung an das Battle.net geäußert. Trailer-Material ist natürlich auch vorhanden und wer vorbestellt, darf an der privaten Beta teilnehmen, zu der aber noch keine Details vorliegen.

Das neue Call of Duty-Erlebnis ohne Story-Kampagne

Ja, es sieht ganz danach aus, als ob der Shooter ohne eine traditionelle Singleplayer-Story-Kampagne auskommen wird, denn so lautet die Übersicht: Call of Duty: Black Ops 4 setzt neue Maßstäbe mit einem Multiplayer-Modus, dessen Fokus auf taktischem Spielen und Entscheidungen des Spielers liegt und einem Zombies-Angebot, das mit drei vollwertigen Spielerlebnissen direkt am Veröffentlichungstag das größte ist, das es je gab. Außerdem können sich Spieler auf Blackout freuen, einen Modus, in dem das Black Ops-Universum in einem gewaltigen Battle Royale-Erlebnis mit legendären Charakteren und Schauplätzen aus allen vier Black Ops-Titeln zum Leben erwacht – ein einzigartiges Paket, wie es nur Black Ops bieten kann. Call of Duty: Black Ops 4 wird von Activision veröffentlicht und vom preisgekrönten Studio Treyarch entwickelt und macht aus dem etablierten Universum mit Hunderten von Millionen Spielern das größte Gameplay-Erlebnis, das die Reihe je zu bieten hatte.

Black Ops 4 bietet unserer Community mehr Möglichkeiten, gemeinsam mit Freunden Spaß zu haben, als alles andere, das Treyarch je erschaffen hat. Black Ops 4 führt für jeden Aspekt des Spiels weitreichende Innovationen ein, inklusive einem taktischen Multiplayer-Modus der nächsten Generation, dem größten Zombies-Angebot, das wir je hatten, und Blackout, in dem das gewaltige Black Ops-Universum auf der größten Map zusammengeführt wird, die es je in der Geschichte von Call of Duty gab,“ erklärt Rob Kostich, EVP und GM von „Call of Duty“. „Über 200 Millionen Spieler haben bisher Black Ops ihr Zuhause genannt und dabei über 15 Milliarden Spielstunden angehäuft. Diese Community ist einfach unglaublich und hat das Entwickler-Team dazu inspiriert, ihr innovatives Gameplay-Design zu ganz neuen Höhen zu führen.

Der neue Multiplayer-Modus bleibt am Boden

Das wird zum neuen Multiplayer gesagt: Call of Duty: Black Ops 4 bietet harte, an der Realität orientierte Kämpfe, neue Möglichkeiten zur Anpassung und taktisches Gameplay auf völlig neuem Niveau sowie eine Vielzahl neuer Waffen, Maps und Modi für das ultimative Black Ops-Multiplayer-Erlebnis. Das Spiel bringt außerdem das legendäre Nimm-10-System wieder ein und stellt gleichzeitig eine Reihe an Innovationen bei der Waffensteuerung, dem Kampffluss, der Gesundheitsregeneration und der Bewegung im Spiel vor. Black Ops 4 dringt dabei tiefer als jemals zuvor in die Story des Multiplayer-Modus ein, in dem Spieler die Welt der Spezialisten erkunden können – wer sie sind, warum sie existieren und welche Schlachten sie gemeinsam schlagen – und gleichzeitig ihr Können alleine oder in Multiplayer-Kämpfen meistern können. Black Ops 4 bietet eine Kombination aus neuen und wiederkehrenden Spezialisten, von denen jeder einzigartige Waffen, Ausrüstung und Spielstile hat. Alleine werden die Spieler mächtig sein, aber verheerend im Team.

Black Ops 4 ist bei Weitem der ambitionierteste Titel, den unser Team je geschaffen hat, erklärt Dan Bunting, Co-Studioleiter von Treyarch. Im Kern ging es bei Black Ops immer darum, Konventionen zu hinterfragen und unser Gameplay mutig in neue Richtungen zu führen. Mit Black Ops 4 haben wir ein Spielerlebnis entwickelt, das für alle Spielstile und Fähigkeiten geeignet ist, vom Gelegenheitsspieler bis zum Wettkampfspieler. Das Spiel hat eine taktische Tiefgründigkeit, die Spieler dafür belohnt, wenn sie es meistern, und macht einfach wahnsinnig viel Spaß. Auf Dinge wie Wall-Running oder Boost-Jumps wird verzichtet. Das Gameplay ist schnell, aber man bleibt am Boden.

Zombies mit drei Episoden zum Launch

Der Zombies-Modus darf natürlich nicht fehlen: Als Feier des 10-jährigen Jubiläums der Veröffentlichung des ersten Call of Duty Zombies stellt Black Ops 4 außerdem ein komplett neues und beispielloses Zombies-Erlebnis vor, das mit den drei vollwertigen Abenteuern IX, Voyage of Despair und Blood of the Dead am Tag der Veröffentlichung größer ist als alle anderen in der Geschichte der Reihe. Dank dieser eindringlichen neuen Abenteuer, brandneuen Charakteren und einem bösartigen neuen Feind bietet Black Ops 4 Zombies das reichhaltige Gameplay und all die Easter Eggs, die unsere fanatische Fangemeinde erwarten und verschlingen. Der Modus bietet die anpassungsfähigste Action, die es je gab, neue Systeme zum Erstellen und Abschließen von Community-Herausforderungen und soziale Systeme, um die Spieler miteinander zu verbinden. Black Ops 4 führt außerdem Schwierigkeitsstufen und ein Tutorial im Spiel wieder ein, um neue Spieler im Zombies-Universum begrüßen zu können, ohne den hartgesottenen Gamern die Möglichkeit zu nehmen, sich in immer größere Herausforderungen zu stürzen. Zusätzlich ist Zombiesturm ein brandneuer Modus, der das Gameplay-Erlebnis aufs Wesentliche reduziert, gestählten Veteranen neue Herausforderungen und Neulingen ein ganz neues Spieltempo bietet.

Blackout ist der neue Battle Royale-Modus

Call of Duty: Black Ops 4 wird einen besonderen Battle Royale-Modus namens Blackout liefern: Neben der Enthüllung des Multiplayer- und Zombies-Modus stellte das Team heute außerdem Blackout vor, das neue Battle Royale-Erlebnis, das aus dem für Black Ops üblichen schnellen, flüssigen und bleihaltigen Kampf einen Überlebenskampf gewaltigen Ausmaßes an legendären Black Ops-Schauplätzen macht. Blackout ist ein einzigartiges Erlebnis, das mit keinem anderen in der Geschichte von Call of Duty vergleichbar ist. Spieler müssen sammeln, Strategien entwickeln, gegeneinander antreten und vor allem überleben, um zu gewinnen. Mit der größten Map, die je für Call of Duty erschaffen wurde – etwa 1.500-mal größer als Nuketown – bringt Blackout die Spieler auf Kollisionskurs, wenn sie in die Rollen klassischer Charaktere aus der gesamten Geschichte der Black Ops schlüpfen, einschließlich der Original-Charaktere aus Call of Duty Zombies Origins. Ob alleine oder im Team, die Spieler stürzen sich in abwechslungsreiche Kämpfe, inklusive Luft- und Seefahrzeuge, auf einer Spielwiese, wie es sie bei Call of Duty noch nie gab. Sie erkunden legendäre Schauplätze aus der Black Ops-Reihe und können ein gewaltiges Arsenal an Black Ops-Waffen und -Ausrüstung anhäufen, denn die ‚Der Sieger kriegt alles‘-Action erschafft eine ganz neue Art, Call of Duty zu spielen.

PC-Version mit Battle.net

Die PC-Version von Call of Duty: Black Ops 4 wird von Beenox mitentwickelt und setzt auf das Battle.net: Für die PC-Version haben sich Treyarch und Beenox zusammengeschlossen, um gemeinsam mit Blizzard Black Ops 4 für Battle.net zu optimieren. Für Black Ops 4 wurde das bisher größte Team für die Entwicklung eines PC-Titels der Reihe zusammengestellt. Black Ops 4 wird auf PC mit einer Framerate ohne Obergrenze, 4K-Auflösung, HDR und Unterstützung von Ultrawide-Monitoren laufen. Außerdem gibt es die Möglichkeit, die Leistung und die Grafikqualität umfangreich für verschiedene Hardware-Zusammenstellungen anzupassen. Zusätzlich erhalten Spieler die Möglichkeit, aus voreingestellten Steuerungsoptionen auszuwählen, inklusive Optionen für Linkshänder, oder Tastatur und Maus vollständig ihren eigenen Vorlieben entsprechend anzupassen. Treyarch und Beenox haben eng mit dem Team von Blizzard zusammengearbeitet, um die sozialen Systeme, die Sicherheit und die Serverstabilität von Battle.net in Black Ops 4 zu integrieren und bestens für die Veröffentlichung am 12. Oktober auf Battle.net vorbereitet zu sein.

Live Stream

Box Art for Call of Duty: Black Ops 4

First Black Ops 4 Zombies Teaser

Treyarch has just shared the first Black Ops 4 Zombies Teaser Image on Twitter, with the caption “So it begins…”

Treyarch teases the return of Perks in Call of Duty: Black Ops 4

In a new tweet, the studio has teased the return of Perks in Call of Duty: Black Ops 4, following rumors suggesting a change to the system.

Treyarch tweeted Don’t worry, we know some people . . . which has its perks…

Altbekanntes Feature könnte zurückkehren

In einem Tweet gibt Treyarch Hinweise darüber, dass ein altbekanntes Feature in Call of Duty: Black Ops 4 zurückkehren könnte.

Mit Call of Duty: Balck Ops 4 erwartet uns Anfang Oktober der nächste Teil der Egoshooter-Reihe und nun ist wieder Treyarch am Werk. In einem Tweet des Entwicklers wurde nun angedeutet, dass das Nimm-10-System im neuen Spiel seine Rückkehr feiert. Bestätigt ist es zwar noch nicht, doch der Tweet ist in dieser Hinsicht sehr eindeutig. Mehr zu Call of Duty: Balck Ops 4 erfahren wir hingegen erst am 17. Mai.

Entwickler Treyarch führe damals mit Call of Duty: Black Ops 2 das sogenannte Nimm-10-System ein. Dieses ermöglichte Spielern im Online-Modus bis zu zehn Objekte aus ihrer Sammlung von Waffen, Extras, Aufsätzen und Ausrüstungen bei der Klassen-Erstellung auszuwählen. Mit Call of Duty: WWII verabschiedete man sich von diesem Feature.

Activision bestätigt Call of Duty: Black Ops 4

Call of Duty: Black Ops 4 wurde offiziell für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 angekündigt. Der Release-Termin steht ebenfalls schon fest.

Activision und Treyarch haben heute Call of Duty: Black Ops 4 offiziell bestätigt, ohne aber konkrete Informationen zu nennen. Der Shooter wird erst am 17. Mai 2018 im Rahmen eines Community-Reveal-Events vorgestellt. Es ist also noch etwas Geduld angesagt.

Dafür wurde ein kurzer Teaser-Trailer veröffentlicht und außerdem wurde das Release-Datum genannt. Call of Duty: Black Ops 4 wird am 12. Oktober 2018 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen.

 

 

Call of Duty: Black Ops 4 ohne Singleplayer-Kampagne?

Activision will Gerücht nicht kommentieren

Momentan macht das Gerücht die Runde, dass Call of Duty: Black Ops 4 ohne eine Singleplayer-Kampagne ausgeliefert wird.

Laut den Informationen bzw. Quellen von Polygon und Kotaku wird Call of Duty: Black Ops 4 ohne eine Singleplayer-Kampagne auskommen müssen. Laut einer Quelle heisst es, dass die Einzelspieler-Kampagne bis zum angepeilten Release-Termin nicht fertig geworden wäre. Eine andere Quelle berichtet, dass sich Treyarch stattdessen stärker auf den Ausbau des Mehrspieler-Modus und des Zombies-Modus konzentriert.

So sollen kooperative Spielmodi die Einzelspieler-Kampagne ersetzen. Es wird ebenfalls berichtet, dass die Kampagne für Activision ohnehin zu seltsam, abhoben und abgedreht wirkte. Deswegen wurde den Entwicklern nahegelegt, sich auf den Multiplayer und die Zombies zu konzentrieren. Allerdings könnte Raven Software stattdessen an einem „Battle Royale“-Modus für Call of Duty: Black Ops 4 arbeiten.

Activision wollte sich auf Nachfrage nicht zu dem Gerücht äussern: Wir kommentieren keine Gerüchte und Spekulationen. Wir freuen uns darauf, Black Ops 4 am 17. Mai zu enthüllen. Call of Duty: Black Ops 4 wird am 12. Oktober 2018 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen.

xyz_twap:
1
views:
182
Show Buttons
Hide Buttons